Geschichte

Verfuß Tradition im Bauen hat Zukunft.
Startseite » Über uns » Geschichte

Vielfältige Kompetenzen mit langer „Vorgeschichte“

Innovation braucht Tradition. Denn auch im Bauhandwerk ist „noch kein Meister vom Himmel gefallen“. So beruhen Innovationskraft und das nötige Know-how auf Erfahrungswerten und dem Mut, Neues zu wagen. Erfahren Sie hier, wie sich der Handwerksbetrieb Verfuß von den Anfängen im 19. Jahrhundert über die Generationen hinweg zu seinem heutigen Auftritt weiterentwickelt hat.

Die drei Geschäftsführer von VErfuß
Rohbau eines mehrstöckigen Gewerbebaus
Betonsilo für den Hochbau vor einer Betonfassade eines Rohbaus

Für unsere Bauunternehmung Verfuß wurde das Fundament gelegt. Damals hieß das Unternehmen noch „Baugeschäft“; gegründet wurde es von Maurermeister Christian Josef Verfuß und seinem Bruder. Der erste Bauhof wurde in Hemer an der Hauptstraße 88 zwischen Westig und Oberhemer betrieben.

Joseph Verfuß übernahm das Unternehmen und führte es ein halbes Jahrhundert lang. Damals konzentrierte sich der Wirkungskreis im Wesentlichen auf Hemer. Das änderte sich erst nach dem Zweiten Weltkrieg mit dem Eintritt von Hugo Verfuß. Unser kleines Familienunternehmen entwickelte sich vom Handwerksbetrieb zur modernen Bauunternehmung. In dieser Zeit entstanden zahlreiche Bauprojekte, die auch heute noch das Bild von Hemer und Umgebung prägen.

Das Unternehmen erhielt durch den Geschäftsführer Georg Verfuß neue Impulse. Mit Schlüsselfertigbau, Altbausanierung und der Tätigkeit als Bauträger führte er die Bauunternehmung Verfuß zum heutigen Erfolg. Der Umsatz stieg, und der Aktionsradius erweiterte sich auf das Märkische Sauerland sowie angrenzende Städte des Ruhrgebietes.

Einige Bauunternehmen suchten in Sachsen nach Know-how aus dem Westen. Aus ersten Kontakten und Beratungen wurde eine Beteiligung: Die Verfuß Baukooperation Sachsen – ein Zusammenschluss von drei unabhängigen Bauunternehmen.

Es zeigten sich die Nebenwirkungen des Wachstums: Bauhof und Verwaltung an der Hauptstraße in Hemer wurden zu klein, sodass der völlig neu gebaute Betriebshof an der Mendener Straße seine Arbeit aufnahm.

Es gab ein Firmenjubiläum zu feiern: 125 Jahre Bauunternehmung Verfuß in Hemer.

Die „SOTANO GmbH & Co. KG“ wurde gegründet. Dieses Unternehmen hat ein völlig neuartiges Sanierputz-System entwickelt, mit dem auch die Verfuß GmbH bereits viele Objekte fachkundig bearbeiten konnte.

Wir stellten uns gezielt auf die Anforderungen des 21. Jahrhunderts ein: Wir setzen nicht nur modernste Technik auf unseren Baustellen ein, sondern wir sorgen auch dafür, dass Sie mit unserer neuen Idee der „Start-Ziel-Projektsteuerung“ sicher und bequem „ans Ziel kommen“.

Wir führten das Qualitätsmanagementsystem nach EN ISO 9001/2000 ein. Damit weisen wir kontrollierte Baustellenabläufe und geprüfte Qualität zum Wohle unserer Kunden nach. Von nun an werden wir jährlich TÜV-geprüft.

Wir bereicherten unsere Angebotspalette weiter. Der Bau von Einfamilienhäusern war schon immer ein wichtiges Geschäftsfeld. Durch die Kooperation mit der BAUMEISTER-HAUS-Gruppe untermauern wir unsere Leistungsfähigkeit in diesem Bereich. Unter den attraktiven Angeboten für wunderschöne Aktionshäuser und individuell geplante Hausträume findet jeder sein Traumhaus.

Wir bauten unseren Wirkungskreis weiter aus: Die Niederlassung Wipperfürth wird eröffnet. Das Bergische Land und Köln sind neue Zielgebiete. Zahlreiche realisierte Bauvorhaben in dieser Region stellen hervorragende Referenzen für die Zukunft dar.

Die Baumaßnahmen für die Zollhalle12 im Kölner Rheinauhafen starten. Kernpunkt ist die schlüsselfertige Sanierung der denkmalgeschützten Zollhalle für die Widmung in Gewerbeeinheiten einerseits und exklusive Eigentumswohnungen mit traumhaftem Blick auf den Rhein andererseits.

Die Kooperation begann mit der Firma enercret aus Österreich, um unseren Kunden mit der Erdwärme ein zeitgemäßes Angebot für regenerative Energiequellen zu unterbreiten.

Die Zertifizierung unseres Unternehmens wurde auf EN ISO 9001/2008 umgestellt.

Wir stellten das Musterhaus Villa Futura in Iserlohn fertig, virtueller Rundgang hier.

Bis zum Oktober 2010 fand die  Landesgartenschau Hemer statt. Wir waren dabei, mit mehr als 10 Kreativ-Workshops und 120 Teilnehmern, die hier unter Anleitung unseres Fachmannes die Technik und den Umgang mit farbigen LESANDO-Lehmputzen in nur drei Stunden erlernen konnten.

Die Bauunternehmung Verfuß gründete eine Niederlassung in Köln. Zahlreiche realisierte Bauvorhaben in dieser Region stellen hervorragende Referenzen für die Zukunft dar.

Das Unternehmen feierte sein 140-jähriges Firmenjubiläum mit der Eröffnung des Bau-Innovationsforums auf dem Firmengelände in Hemer.

Wir erweiterten die Niederlassung in Köln. Inzwischen haben unsere Aktivitäten in der Kölner Region eine sehr erfreuliche Dynamik entwickelt. Das verdanken wir vor allem den Empfehlungen von Projektpartnern, die mit unseren Bauleistungen sehr zufrieden sind.

Das Jahr 2015 stand unter dem Motto „Zehn Jahre bauen im Rheinland“. In diesem Zusammenhang entstand unser Imagefilm den Sie hier finden. Einer der ersten Aufträge im Rheinland war im Jahr 2005 die Revitalisierung des Olefshofes in Köln-Porz.

Bei zahlreichen von uns durchgeführten Projekten wurde die Idee des BauTEAMs realisiert. Im BauTEAM findet eine intensive Kommunikation und Kooperation zwischen den Baubeteiligten statt, also zwischen Architekten, Ingenieuren, Handwerkern und ausführenden Unternehmen bereits ab einem sehr frühen Planungsstadium – selbstverständlich unter Einbeziehung des Bauherrn.

2018 und 2019 sind besondere Jahre – die Baukonjunktur erreicht ungeahnte Höhen, die Bauwirtschaft und alle nachgelagerten Wirtschaftszweige sind mehr als ausgelastet. Um Fertigstellungstermine einzuhalten und Bauzeiten zu verkürzen haben wir VerfußLEAN mit beachtlichen Erfolg eingeführt.

Dieses Jahr wird in Erinnerung bleiben als das Jahr der Corona-Pandemie. Homeoffice, digitale Baubesprechungen, Onlineseminare und -messe, sind nur einige Punkte, die uns vor Herausforderungen gestellt haben.

Unsere Niederlassung bezog neue Räumlichkeiten zentral in der Kölner Innenstadt

Und die Entwicklung geht weiter… Begleiten Sie uns dabei, Sie sind herzlich eingeladen!